Kontakt

Einsatz digitaler Technik

Wir nutzen in unserer Praxis die Vorteile innovativer und wissenschaftlich anerkannter Techniken:

Wir verwenden mehrere moderne, strahlenreduzierte Röntgengeräte. Diese digitale Röntgentechnik reduziert noch einmal die in den vergangenen Jahren bereits reduzierte Strahlung. So können wir zum Beispiel während einer Implantation, einer Zahnentfernung oder anderen chirurgischen Eingriffen mit intraoperativen Röntgenaufnahmen den Verlauf kontrollieren. Dadurch verbessern sich aus unserer Erfahrung die Erfolge eines Eingriffs deutlich.

Röntgenaufnahmen reichen für manche Behandlungen nicht immer aus. Bei komplizierteren Ausgangssituationen – wenn beispielsweise die Nerven im Kiefer ungünstig verlaufen – ist es oft sinnvoll, je nach Patientenindikation die Computertomographie (CT) oder die Digitale Volumentomographie (DVT) einzusetzen. So kann der Eingriff sicher und schonend geplant und durchgeführt werden. Therapien, bei denen die 3D-Planung zum Einsatz kommen kann, sind Implantationsvorbereitungen. An allen Arbeitsplätzen haben wir ein spezielles Simulationsprogramm (Simplant) installiert.

Die Daten der CT bzw. DVT werden in dreidimensionale Abbildungen am Bildschirm umgesetzt. Sie zeigen Ihren Kieferknochen und sämtliche anatomischen Gegebenheiten, sodass wir die Position Ihres Implantats genau vorausplanen können.

Unsere Praxisräume sind digital vernetzt. Ihre Behandlungsdaten sind digital hinterlegt und mit einem Klick in jedem Behandlungsraum und an jedem Standort abrufbar. Auch andere notwendige Informationen (Röntgenbilder, Fotografien, Mundgesundheitsstatusberichte und weitere Befunde) stehen uns schnell auf dem Bildschirm zur Verfügung. Das spart Zeit und wir haben während des Termins mehr Gelegenheit, ausführlich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen.

Die digitale Fotografie kommt bei uns unter anderem zum Einsatz, wenn eine Implantation geplant wird oder wir den Behandlungsverlauf einer plastischen Operation dokumentieren. Wir nutzen die Detailschärfe der Fotos unter anderem bei der Planung von Implantationen oder Plastischen Operationen.

Daneben setzen wir die digitale Fotografie dazu ein, um eine Krankheit zu diagnostizieren bzw. den Verlauf zu dokumentieren.

Zusätzlich werden ausgewählte Fälle im Rahmen von wissenschaftlichen Studien im Sinne der Forschung und Weiterentwicklung der Qualität unserer Arbeit verwendet.

Um Implantationen sicherer und schonender planen zu können, kann die dreidimensionale Planung zum Einsatz kommen (siehe oben). Dafür werden dreidimensionale Schichtröntgenaufnahmen benötigt, die mit einem Digitalen Volumentomographen (DVT) erstellt werden. Diese Daten werden mit speziellen Softwares in den Computer eingelesen, sodass auf dem Bildschirm eine dreidimensionale Ansicht von Zähnen und Kiefer sichtbar wird. Am Bildschirm kann die Behandlung dann präzise geplant werden, insbesondere die genaue Position des Implantats im Kiefer, die Anfertigung von maßgenauen Bohrschablonen und der spätere Zahnersatz. Dies macht eine Implantation schonender, sicherer und langfristig erfolgreicher.

Wir haben ein aufwändiges und weit reichendes Qualitätsmanagement, das die Arbeitsabläufe in unserem Praxisalltag effizient, langfristig und konsequent gestaltet.

Um dies dauerhaft beibehalten zu können, wird eine Dokumentation geführt. Sie regelt die Notwendigkeiten und Erfordernisse, die dem Qualitätsmanagement zugrunde liegen. Zur Dokumentation gehört zum Beispiel, festzulegen, in welchem Umfang das Qualitätsmanagement als Kontrollinstanz zum Tragen kommt und welche Prozesse darin enthalten sein sollen. Alle Tätigkeiten und Arbeitsprozesse werden ebenfalls genau festgehalten, sowie die für jeden Arbeitsplatz notwendigen Arbeitsunterlagen, Materialien und Werkstoffe.

Vorteile: einheitliche Regelungen schaffen Effizienz

Wiederkehrende Arbeitsabläufe – wie Reinigung und Desinfektion von Instrumenten, Nachbestellung von Material – werden einheitlich geregelt und Informationen sind für jeden Mitarbeiter einfach nachzuvollziehen.

Jeder Schritt wird in der Dokumentation gespeichert und kann auf diese Weise stetig für Verbesserungen genutzt werden. » Mehr Informationen zum Qualitätsmanagement

Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements haben wir auch ein Warenwirtschaftssystem mit Chargenrückverfolgung in unsere Praxisabläufe integriert. Die Materialverwaltung ist dadurch transparent und kann nicht nur rückverfolgt, sondern daher sehr gut organisiert werden, sodass es nicht zu Engpässen kommen kann.

StartseiteKontaktImpressum