Kontakt

Die Indikationen für Implantate

Bei folgenden Ausgangssituationen können wir Ihnen Implantate als Behandlung vorschlagen:

Auch ein einzelner, fehlender Zahn sollte zeitnah ersetzt werden. Benachbarte Zähne können sich zum Beispiel in die Lücke schieben oder der gegenüber liegende Zahn wächst heraus, da sein Gegenpart beim Zusammenbiss nicht mehr den notwendigen Druck ausüben kann. Der Zahnersatz auf dem Implantat kann von der Farbe und Form her den natürlichen Zähnen angeglichen werden und fällt in der Regel nur Fachleuten als „künstlicher“ Zahn auf.

Fehlen mehrere Zähne, können sie mit einer implantatgetragenen Brücke oder mit einzelnen Implantaten als „Zahn für Zahnversorgung“ ersetzt werden. Implantate können an strategischen Stellen einen herausnehmbaren Zahnersatz verhindern. Wie viele Implantate für eine Brücke notwendig sind, hängt von der Anzahl der fehlenden Zähne ab. Auch hier wird der Zahnersatz in Form und Farbe an die natürlichen Zähne angepasst, sodass er nicht auffällt.

Auch wenn viele oder alle Zähne im Ober- und Unterkiefer fehlen, ermöglichen Implantate eine ästhetische und unter Umstände auch festsitzende Versorgung. In Hinblick auf Tragekomfort und Lebensqualität ist eine implantatverankerte, herausnehmbare Prothese eine hochwertige Versorgungsform. Patienten mit zahnlosem Kiefer oder reduziertem Zahnbestand stehen entsprechend zwei Möglichkeiten zur Verfügung: eine auf Implantaten fest angebrachte Zahnreihe oder eine herausnehmbare, implantatgetragene Prothese. Entsprechend der individuellen Situation finden wir für jeden eine geeignete, passgenaue Lösung.

Wichtig für Sie: Die Anzahl der Implantate entscheidet über die Sicherheit und den Komfort der prothetischen Versorgung. Knochenangebot und Qualität sowie individuelle Voraussetzungen bestimmen zusätzlich, wie viele Implantate gesetzt werden müssen. Im Umkehrschluss ähnelt die prothetische Versorgung immer mehr einer stabilen und natürlichen Gebisssituation, je mehr Implantate gesetzt werden.

Die Behandlung bei uns:

Weitere Informationen

  • Unter Umständen ist vor einer Implantation ein Knochenaufbau erforderlich

StartseiteKontaktImpressum